Kampagne: „Schärft eure Sinne“ 2017-03-16T11:57:41+00:00

„Schärft eure Sinne!“

Mit dieser Kampagne macht das ifz auf spezifische Eigenschaften motorisierter Zweiräder aufmerksam. Inzwischen wurde diese Kampagne in Tageszeitungen und Fachzeitschriften bundesweit abgebildet und hinterließ eine nachhaltige Wirkung bei den interessierten Leserinnen und Lesern.

Hintergrund der Entstehung zu dieser Aktion ist die Tatsache, dass in fast 70 % aller Pkw-Motorrad-Kollisionen der Pkw-Fahrer der Hauptverursacher ist. Ergebnisse der EU-Studie MAIDS belegen, dass bei diesen Kollisionen der Motorradfahrer schlicht weg übersehen oder falsch eingeschätzt wurde. Unser Ziel ist es, mit Ihrer Hilfe für mehr Aufmerksamkeit – ja für mehr Partnerschaftlichkeit im Straßenverkehr zu werben.

Mit der Kampagne „Schärft eure Sinne!“ wollen wir an alle Verkehrsteilnehmer gleichermaßen appellieren – die Augen offen zu halten. Auch Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer sind angesprochen. Wer um sein Risiko weiß, der kann es in jeder Situation angemessen einschätzen und entsprechend minimieren. Dabei geht es uns weder um den erhobenen Zeigefinger noch um Schuldzuweisungen. Beim Thema Verkehrssicherheit ist jeder Straßenverkehrsteilnehmer gefordert

Wünschenswert ist eine breite Wirkung, um möglichst viele Verkehrsteilnehmer für dieses Thema zu sensibilisieren. Schaltanzeigen und redaktionelle Begleittexte sollen dazu beitragen, auf Bundesebene ein Flächen deckendes Echo zu erzielen.

Mit unserem Partner, dem DVR (Deutscher Verkehrssicherheitsrat), haben wir dieses Motiv als Plakat drucken lassen und werden es kostenfrei an alle Interessenten verteilen. Dazu nutzen wir sowohl die Messen, auf denen wir vertreten sind, als auch unseren Internet-Shop, in dem dieses Plakat bestellt werden kann.

Mit dem Logistik-Dienstleister UPS hat das ifz einen weiteren Kooperationspartner gewinnen können, der deutschlandweit über 700 Pakete mit unserem Kampagnenposter sowie Informationsmaterialien an Straßenverkehrsbehörden und Zulassungsstellen auslieferte. Achten Sie bei Ihrem nächsten Besuch in einer solchen Institution darauf. Es ist wahrscheinlich, dass im Wartebereich das inzwischen bekannte Motiv zur verstärkten Rücksichtnahme aufruft.

Kontakt

Gladbecker Straße 425; 45329 Essen; Germany

Phone: +49 201 835390

Fax: +49 201 8353999

Web: www.ifz.de