Historie 2017-02-07T18:46:51+00:00
ifz-Logo-alt

Faszination Motorrad – Sicherheit als Fahrerlebnis

Die Stationen

1981

  • Die Idee gewinnt an Profil
ifz-Plakat 1982
1982

  • Aus der BASt-Forschung „EMS“ (Einführung in den motorisierten Straßenverkehr) entwickelt sich ein ifz-Projekt zur Verbesserung der Fahrschulausbildung
  • Messeauftritt „Internationale Fahrrad- und Motorradausstellung“ (IFMA) in Köln; Hauptthema Leid(t)plankenunfälle bei motorisierten Zweirädern – Demonstration fataler Gefahren
  • Info-Treff für Motorradfahrer in Bochum
  • Arbeitskreis zum Austausch wissenschaftlicher Erkenntnisse über das Motorradfahren
  • Pkw-Aufkleber „Ich achte auf Motorradfahrer“

1983

  • Gemeinsame ifz-Motorradtour von Zweiradforschern und Praktikern
  • Aufbau einer weltweit einzigartigen Fachbibliothek mit Dokumentationszentrum zum Thema Zweirad
  • Einzigartige Sammlung von Fachzeitschriften und wissenschaftlichen internen Quellen zum motorisierten Zweirad
  • Neben der Schulung von Motorradfahrern bilden Fragen der „risikologischen Einstellung“ von Jugendlichen und Unfalluntersuchungen weitere Analysefelder des ifz
  • Präsentation von Zweirad-Themen anlässlich der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt
  • Praxisheft 1: „Optimale Fahrzeugbeherrschung“
  • Forschungsheft 1: „Stufenführerschein für motorisierte Zweiradfahrer“
ifz-Messestand 1980er Jahre
1984

  • Fundierte Widerlegung der These, dass verunglückten Motorradfahrern der Helm nicht abgenommen werden darf; Einzug entsprechender Übungen in das Repertoire von Erste-Hilfe-Kursen
  • Erste weltweite wissenschaftliche Untersuchung und Analyse zum Thema „Leitplankenunfälle von Motorradfahrern“ auf der IFMA; Präsentation erster Protektoren, welche die Unfallschwere minimieren und oft tödliche Unfälle vermeiden. Basis: Forschungsheft Nr. 2
  • Praxisheft 2: „Helm abnehmen“
  • ifz Forschungsheft 2: „Der Körperanprall“ von Florian Schüler

1985

  • Erste Verkehrssicherheitstage des ifz im Auftrag des Landesministers für Verkehr in NRW
  • Messeauftritt IAA mit Themen zu Aspekten der Zweiradsicherheit und Verkehrspartnerschaft
  • 100 Jahre Motorrad: eine Schutzhelm-Ausstellung des ifz in München begleitet eine Vortragsreihe zur Sozialgeschichte des Motorrades

1986

  • 2. Bochumer Zweirad-Workshop mit internationalem Profil
  • Erster Journalistenpreis des ifz in Zusammenarbeit mit der Motorrad-Fachpresse zum Thema „Zweiradsicherheit“
  • IFMA-Messeauftritt zum Thema „Fahrwerk – Flattern und Pendeln“
  • Aktivitäten zur Erhöhung der Sicherheit von Motorradbekleidung
  • Basisarbeit: Das ifz ist auf vielen Großveranstaltungen für Motorradfahrer präsent
  • Forschungsheft 3: „Der Motorradunfall“; Sammlung verschiedener Studien zu dieser Thematik
ifz-Warnhaube
1987

  • Anerkennung der Gemeinnützigkeit des ifz
  • Die einzigartige ifz-Warndreieckhaube für Motorradhelme wird im ifz marktreif entwickelt
  • Das Thema „Leitplanken“ wird internationalisiert und bei der Int. Techn. Conference on Experimental Safety Vehicles in den USA vorgestellt
  • Bei der VDI-Tagung „Aktive und passive Sicherheit“ wird ein ifz-curriculum zur Ausbildung von Motorradfahren vorgestellt und der Zusammenhang zwischen Fahrerfahrung und Motorleistung sowie Unfallverwicklung analysiert
  • Zusätzlich zu den bewährten Motorrad-Sicherheitstrainings bietet das ifz Trial- und Endurolehrgänge an
  • Der Mensch steht mit seiner Faszination und der Lust am Motorradfahren im Mittelpunkt als wichtigste Sicherheitskomponente: „Flow und Risikobereitschaft“ sind wichtige Forschungskomponenten

1988

  • Fahrbahnmarkierungen als Gefährdungspotenzial für Motorradfahrer durch „Flattern und Pendeln“ der Maschine auf der IFMA 88
  • Anlässlich des ifz-Presseseminars in Hockenheim überreicht Bundesverkehrsminister Dr. Jürgen Warnke den 2. Journalistenpreis des ifz
  • Medienpaket für Fahrschulen, herausgegeben vom ifz in Zusammenarbeit mit dem Vogel Verlag München
ifz-Plakataktion
1989

  • „Problemstrecken für Motorradfahrer“; der Beginn des Forschungsprojekts der Bundesanstalt für Straßenwesen unter Federführung des ifz in Zusammenarbeit mit der Universität Bochum und der Medizinischen Hochschule Hannover gewährt Einblicke in die Komplexität des Motorradunfalls an Straßenabschnitten mit hohem Motorradaufkommen
  • VDI-Veröffentlichungen geben den Stand der Motorradsicherheitsforschung wieder; auf der Road Safety-Conference in Göteborg wird das Thema „Leitplanken“ europaweit weiter diskutiert; Forschungen zum „Anreiz, Motorrad zu fahren“ werden aufgenommen
  • Plakataktion für Partnerschaft: „Ich achte auf Motorradfahrer“
  • Erweitertes Angebot an Motorrad-Sicherheitstrainings auf dem Nürburgring
  • Spezielle Zweiradschulungen für Fahrlehrer als Weiterbildungsangebot
  • Gemeinsame Initiative von ifz, Rettungsorganisationen und Herstellern, Helmverschlüsse in ihrer Anwendung einfacher zu gestalten

1990

  • Das ifz stellt den Motorrad-Fahrsimulator vor. Eine Serienmaschine mit authentischen Funktionen vermittelt Fahrerlebnis pur
  • IFMA: Forderung nach einer Normierung der Ummantelung von Leitplankenpfosten
  • Praktische und empirische Forschung zur Pfostenummantelung; Zusage der Bundesanstalt für Straßenwesen, „technische Lieferbedingungen“ verbindlich zu definieren
  • Die Diskussion über Motorrad-Führerscheinmodelle führt zu einer empirischen Studie zum Stufenführerschein; Präsentation eines ifz-eigenen Modells
  • Veröffentlichungen zum Führerschein auf nationaler Ebene und im Rahmen internationaler Konferenzen
  • Erste Konferenz einer synergetischen Veranstaltungsreihe zwischen der Motorcycle Safety Foundation (MSF) USA und dem ifz in Orlando/USA: „Risikoverhalten“ und „Führerscheinmodelle“
ifz-Plakat-internationale Motorradkonferenz
1991

  • 1. Internationale ifz-Motorradkonferenz als Pendant der Orlando MSF-Konferenz 1990: „Sicherheit – Umwelt – Zukunft“ mit Unterstützung der MSF
  • Die Forschung bekommt eine stärkere Gewichtung; wissenschaftliche Ergebnisse und analytisch-praktische Umsetzungen bilden den Arbeitsschwerpunkt
  • Studien zu Motorradunfällen aus Sicht der psychologischen Unfallforschung des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI)
  • Projektforschung zum Thema „Motorradfahren und Risiko-Bereitschaft“

1992

  • Präsentation erster Ergebnisse des Forschungsprojektauftrages der BASt: „Problemstrecken für Motorradfahrer“
  • Neuauflage des Leporellos „Erste-Hilfe-Einmaleins“
  • Das ifz weitet seine Aktivitäten zur Unterstützung von Motorrad-Trainings aus
  • Aufkleber „Motorrad fahren – aber sicher“

1993

  • Entwicklung und Umsetzung des ersten Roller-Sicherheitstrainings in Deutschland in Kooperation mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR)
  • Die Diskussion über die neuen EU Führerscheinklassen bekommt bei der Klasse A1 bei der nationalen Umsetzung für junge Fahrer zwischen 16 und 18 Jahren und der Höchstgeschwindigkeitslimitierung neue Brisanz; die ifz-Pilotstudie zur dieser Frage sieht eindeutige Sicherheitsvorteile bei 100 km/h, da ein Mitschwimmen im Verkehr gewährleistet ist
  • Der europäische EEVC-Report (European Experimental Vehicles Committee) zur „Motorcycle Safety“ findet zum Thema „Passive Sicherheit“ unter ifz-Federführung statt
  • Die ifz-Studie zu „Bitumenvergussmassen“ und deren Wirkung auf das Motorrad wird in Zusammenarbeit mit der TH Aachen realisiert und zur VDI-Tagung veröffentlicht
  • Das ifz ist Mitveranstalter der Fachtagung „Zweiradorientierte Jugendarbeit“ mit DVR und MotoAktiv
  • Broschüre „Gute Karten beim Motorradfahren“ in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Motorrad
ifz-Broschüre Motorrad-Training-Termine-1994
1994

  • Europa diskutiert die Allgemeine Tageslichtpflicht für alle Verkehrsteilnehmer; das ifz-Forschungspilotprojekt „Allgemeine Tageslichtpflicht und ihre Wirkung auf die Verkehrssicherheit von Zweirädern“ gibt erste Einblicke in die Komplexität des Themas und weist negative Auswirkung auf die Erkennbarkeit von motorisierten Zweirädern nach
  • Das ifz veranstaltet gemeinsam mit VDI und lVM die VDI-Motorrad-Fachtagung anlässlich der IFMA 94
  • Wissenschaftler-Symposium an der Universität Bielefeld mit namhaften Motorradwissenschaftlern aus Deutschland
  • Die ifz-Expertise zu den „Grenzen von Motorradschutzbekleidung“ wird europaweit diskutiert
  • Startauflage der Broschüre „Motorrad-Tipps“ in Zusammenarbeit mit DEKRA
  • Erste Broschüre von ifz und DVR „Motorrad Training 1994“ mit einer bundesweiten Auflistung aller Sicherheitstrainings der DVR-Partner mit 700 Terminen
  • Dritter ifz Journalistenpreis
PH6
1995

  • Umzug des ifz von Bochum-Wattenscheid nach Essen
  • Expertengespräch beim Umwelt-Bundesamt über „Lärmemission von Motorrädern“
  • Das Praxisheft Nr. 6: „Motorradfreundlicher Straßenbau“ nimmt alle bekannten Probleme des Straßenbaus auf und bietet Lösungsvorschläge
  • Das japanische Forschungsheft IATSS (International Association of Traffic and Safety Sciences) veröffentlicht ein Portrait des ifz mit seiner Arbeit „ifz and its Motorcycle Safety Work“
  • Studien zum Status quo der „Passiven Sicherheit des Zweirades“
  • Das ifz übernimmt das Koordinationsbüro der BAGMO (Bundesarbeitsgemeinschaft Motorrad)
  • ifz-Redaktion des BAGMO-Leitfadens „Anti-Streckensperrungs-Module“
  • Dokumentation von Rechtsurteilen „Sperrung von Straßenabschnitten für den Motorradverkehr“
  • Inkrafttreten der EU-Führerscheinrichtlinie
klein-motorisierte-Motorräder
1996

  • Um die Verkehrssicherheit auch für Neu- und Wiedereinsteiger mit dem Pkw-Führerschein zu erhalten, erarbeitet das ifz die Broschüre „Zweiradspaß mit Klasse 3“ mit Tipps für alle 125er Piloten
  • Unterstützt mit Dateninput durch den GDV wird anlässlich der IFMA 96 die Broschüre „Gefährliche Begegnungen“ veröffentlicht. 506 typische Motorradunfälle, durch Pkw verursacht, geben Lösungs- und Verhaltensmöglichkeiten für Pkw-Fahrer und Motorradlenker
  • Das ifz bietet anlässlich der Messeauftritte ein spannendes Show-Programm und Sicherheitsaktionen
  • Neuauflage des Pkw-Aufklebers „Ich achte auf Motorradfahrer“
  • Um das Thema „Bitumen“ weiter zu propagieren und vor allem den Behörden die Problemstellen kenntlich zu machen, wird ein „Meldebogen“ für alle Motorradfahrer publiziert, so dass sich die Behörden den Problemen vor Ort nicht entziehen können
  • Forschungsschwerpunkt zur „Risikobereitschaft junger Fahrer“
  • Diskussion zu Struktur und Inhalten von Motorrad-Sicherheitstrainings auf europäischer Ebene
Jugend 1997
1997

  • Die Broschüre „Fit für 125“, soll Neu- und Wiedereinsteigern den sicheren Umgang mit 125 ccm-Leichtkrafträdern erleichtern
  • IAA Frankfurt/M: großes Show-Programm mit Fahrsimulator und Sicherheits-Aktionen
  • BAGMO: bundesweite Kampagne „Gegen den Verkehrsinfarkt – Alternative auf zwei Rädern für den innerstädtischen Verkehr“
  • Dialog mit der Jugend: auf der ifz-Außenfläche „Rollern mit Spaß und Gewinn“ anlässlich der Jugendmesse „YOU 97“ in Dortmund im Auftrag des DVR
  • Analyse von Unfällen auf Landstraßen
  • Untersuchungen zu technischen Mängeln motorisierter Zweiräder und ihre Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit
  • Erster Befragungszyklus zur Bewährung der Pkw-Einschlussregelung bei der neuen A1-Klasse durch die Fragebogenaktion „Mobil auf zwei Rädern“
2. ifz-internationale Motorrad-Konferenz - Programmcover
1998

  • Das ifz präsentiert auf der ersten INTERMOT in München Themen zur Sicherheit und in einer großen Außenflächenshow die Faszination Motorrad unter dem Slogan „Safety, Fun and More“
  • Unterstützung der BAGMO-Aktion: „Motorradfahrer haben die Wahl“ – Dialog mit Kandidaten zur Bundestagswahl unter dem Motto „Motorradfreundliche Politik“
  • Anlässlich der INTERMOT startet die 2. Internationale ifz-Motorradkonferenz „Sicherheit – Umwelt – Zukunft“ mit über 160 Teilnehmern weltweit
  • Das ifz begleitet die Vorbereitungen und die Installation der internationalen Zweirad-In-Depth Studie „Motorcycle Accident Investigation In-Depth Study“ (MAIDS) im Auftrag der Europäischen Kommission und der Motorradindustrie in Europa (ACEM) mit fünf europäischen Teams von Wissenschaftlern
  • Das ifz ist Mitglied der OECD-Arbeitsgruppe, die an einer Harmonisierung und einem Gesamtmodell von In-Depth Studien über Motorradunfälle arbeitet
  • Studien zur Mobilität und zu Sicherheitsaspekten der 125-ccm-Leichtkrafträder

1999

  • Zweiter Befragungszyklus zur Bewährung der Pkw-Einschlussregelung bei der neuen A1-Klasse durch die Fragebogenaktion „Mobil auf zwei Rädern“
  • Unterstützung der BAGMO-Aktion: Kampagne gegen Sensationsjournalismus: „Motorradfahrer sind keine Raser“
  • Start des europäischen Forschungsprojektes „Promising“ für „ungeschützte Verkehrsteilnehmer“
ifz-Motorrad-Fahrsimulator
2000

  • INTERMOT: neuer Indoor-Fahrsimulator und wissenschaftliche Informationen über die Motorradsicherheit mit actionreicher Außenveranstaltung
  • 3. Internationale ifz-Motorradkonferenz in München
  • Intensive Arbeit an Beteiligungen bei MAIDS und OECD
  • Analyse von Motorrad-Unfällen in Abhängigkeit vom Fahreralter
2001
2001

  • Das ifz begleitet die empirische Arbeit „Motive Motorrad fahrender Frauen“ in Zusammenarbeit mit der Universität Braunschweig
  • Abschluss und Veröffentlichung des europäischen Projektes „Promising“
  • Das ifz ist intensiv im Projekt „Advanced“ der „Cieca“ tätig. Es geht sowohl um eine Harmonisierung der Sicherheitstrainings für Motorrad und Pkw in Europa als auch um Fragen der zweiten Ausbildungsphase
  • Das ifz erkennt die möglichen negativen Implikationen der ACEA-Initiative, eine Tageslichtschaltung für Pkw ab 2002 einzuführen. Appelle an nationale und europäische Organisationen sorgen dafür, dass die Motorradfahrer als „zu schützende Verkehrsteilnehmer“ nicht vergessen werden
  • Die Thematik der Tageslichtschaltung wird in die BAGMO getragen, um für Informationen und weitere Forschungen bei regionalen Politikern zu werben
  • 5. Auflage „Erste-Hilfe-Einmaleins“
  • 4. Auflage „Gefährliche Begegnungen“ mit Unterstützung des GDV
  • Broschüre „Motorrad Training 2001“ mit dem DVR mit über 1.500 Terminen
  • Der ifz Indoor-Fahrsimulator wird der Öffentlichkeit bei Messen und Events vom DVR oder der DVW weiter präsentiert; auf der YOU 2001 in Essen am DVR-Stand wird er von Jugendlichen stark frequentiert
TFL für 2002 und 2003
2002

  • Broschüre „Motorradtraining 2002“
  • Sachanalysen für die Europäische Kommission und den Europäischen Verband der Motorradhersteller und -importeure
  • Mitarbeit im europäischen Forschungsprojekt „Advanced“ zur Harmonisierung von Sicherheitstrainings für Pkw- und Zweiradfahrer in Europa
  • Fachbeiträge in den Ausschusssitzungen des DVR zu den Themen „Reifenfabrikatsbindung“ und „Tagfahrlicht“
  • Studien und Statements „Tagfahrlichtschaltung für Pkw“ mit ACEA (Association des Constructeurs Européens d‘ Automobiles) und dem VDA (Verband der Automobilindustrie); nachdrücklicher Hinweis auf Nachteile für motorisierte Zweiradfahrer
  • Konzepte für ein „motorradfreundliches Schutzplankensystem“ in Kooperation mit der BASt und DEKRA
  • Fortsetzung Quellen- und Literaturrecherche für das europäische Forschungsprojekt „MAIDS“ (Motorcycle Accident Investigation In-Depth Study)
  • Abschluss der Studie „Motorrad fahrende Frauen“ in Kooperation mit der Universität Braunschweig
  • In Kooperation mit dem DVR Auftritt während der Jugendmesse „You“ in Essen; Sensibilisierung Jugendlicher für das Thema „motorisiertes Zweirad“
  • Die 4. Internationale Motorradkonferenz des ifz mit über 50 Teilnehmern von allen Kontinenten im Umfeld der INTERMOT München im September bestätigt die internationale Führungsrolle des ifz
  • Pilotstudie „Mobil zwischen 15 und 20“ zu Aspekten der Mobilität auf zwei Rädern (Mofa, Roller, Mokick, Moped, Leichtkraftrad)
Meldebogen_Strassenbau 2003
2003

  • Broschüre „Motorradtraining 2003“
  • Neuauflage Praxisheft 6, „Motorradfreundlicher Straßenbau“
  • Handlungsrelevante Kommunikation Praxisheft 6 in Arbeitsgruppen und Ausschüssen auf politischer Ebene
  • Verstärkte Bewusstmachung von „Problemstrecken“; breite Information über den Einsatz des „Meldebogens“
  • Broschüre „Team Touring – Motorradreisen in der Gruppe“
  • Differenzierung und Intensivierung der Pilotstudie „Mobil zwischen 15 und 20“
  • Literaturrecherchen für Institutionen, Behörden und Forschungsprojekte
  • Fortsetzung der Studien zum Thema „Tagfahrlicht“
  • Unfallanalyse „motorisierte Zweiräder“
  • Abschluss Quellen- und Literaturrecherche für das europäische Forschungsprojekt „MAIDS“ (Motorcycle Accident Investigation In-Depth Study) mit 700 Seiten Grundlagenmaterial

2004

  • Broschüre „Motorradtraining 2004“
  • Neue Broschüre „Easy Cruisen“
  • Neue Broschüre „Sicher hinten drauf. Kinder auf dem Motorrad“
  • Fortführung der Studie „Mobil zwischen 15 und 20“
  • 5. Internationale Motorrad-Konferenz des ifz in München
Motorradfahrer des Jahres 2005
2005

  • Broschüre „Motorradtraining 2005“ mit über 2.200 Terminen
  • Neuauflage der Broschüre „Team Touring“
  • Das ifz übernimmt die Schirmherrschaft bei der Aktion „Motorradfahrer des Jahres 2005“
  • Start der ifz-Kampagne „Motorräder sind breiter oder schmaler als man denkt“
  • ifz Teilnahme an der 6. Internationalen Freundschaftsfahrt der Sportgemeinschaft des Deutschen Bundestages unter dem Motto „Von Parlament zu Parlament“

ifz-Jubiläums-logo - 25 Jahre

2006

  • Das ifz feiert sein 25-jähriges Jubiläum
  • Startschuss des neuen Internet-Portals mit optimierter Benutzeroberfläche, sowie mit einer Ausweitung des Service- und Informationsangebotes des ifz
  • Broschüre „Motorradtraining 2006″ mit über 2.350 Terminen deutschlandweit
  • Die 6. Internationale Motorradkonferenz des ifz in Köln führt mit über 150 Teilnehmern Motorradexperten aus 15 Nationen zusammen
  • Veröffentlichung der in 2005 begonnenen ifz-Studie „Das Sicherheitsbewusstsein von Motorradfahrern in Deutschland“
  • Das ifz präsentiert sich neben seinem Messestand mit einer riesigen Aktionsfläche „Action, Safety and More“ auf der INTERMOT 2006 in Köln
  • Start der neuen ifz-Kampagne „Schärft eure Sinne!“ für mehr Partnerschaftlichkeit im Straßenverkehr
  • Die Fertigstellung der bereits 6. Auflage des Klassikers „Gefährliche Begegnungen“ in Broschürenform untermauert die Wichtigkeit des Themas
  • ifz-Teilnahme an der 7. Internationalen Freundschaftsfahrt der Sportgemeinschaft des Deutschen Bundestages unter dem Motto „Gipfeltreffen“

 

motorrad bekleidung broschüre

2007

  • Broschüre „Motorradtraining 2007″ mit über 2.600 Terminen deutschlandweit
  • Der Logistik-Dienstleister UPS unterstützt das ifz bei der Fortsetzung und Ausweitung der Kampagne „Schärft eure Sinne!“
  • Das ifz präsentiert sich auf der Messe „Motorräder 2007“ in Dortmund
  • Die Broschüre „Motorradbekleidung von Kopf bis Fuß – Schutz ohne Kompromisse“ erscheint in erster Auflage
  • Beginn der Studie „Motorradfreundlicher Straßenbau – das Meinungsbild der Motorradfahrer in Deutschland“
  • ifz-Teilnahme an der 8. Internationalen Freundschaftsfahrt der Sportgemeinschaft des Deutschen Bundestages unter dem Motto „Märchentour“
  • Überarbeitung und Neuauflage der Broschüre „Sicher hinten drauf – Kinder auf dem Motorrad“
  • Teilnahme an der Podiumsdiskussion im Rahmen der Messe „Faktor 7“ – einer Messe der Berufsgenossenschaften
  • Die Thematik der „Streckensperrungen“ wird in die Bundesarbeitsgemeinschaft Motorrad (BAGMO) getragen, um für Informationen und weitere Aufklärung zu sorgen
  • Arbeit an der Basis: Der ifz-eigene Indoor-Motorrad-Fahrsimulator wird nach wie vor bei Messen und anderen Events eingesetzt und sorgt für Spaß und Information rund um verkehrssicheres Verhalten
  • Beteiligung des ifz am ADAC-Workshop in Gera zum Thema Motorradsicherheit
  • Die Vorbereitungen auf die 7. Internationale ifz-Motorrad-Konferenz 2008 in Köln beginnen

2008

  • Broschüre „Motorradtraining 2008“ mit über 2.500 Terminen deutschlandweit
  • Mit den Kooperationspartnern „DVR“, „Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung“ sowie „MOTORRAD“, Europas größter Motorradzeitschrift, publiziert das ifz die Broschüre „Motorrad fahren gut und sicher“
  • Das ifz präsentiert sich auf der Messe „Motorräder 2008“ in Dortmund
  • Die 7. Internationale Motorradkonferenz des ifz in Köln führt mit über 160 Teilnehmern Motorradexperten aus 17 Nationen zusammen
  • Das ifz präsentiert sich neben seinem Messestand mit einer riesigen Aktionsfläche „Action, Safety and More“ auf der INTERMOT 2008 in Köln
  • Es erscheinen Neuauflagen der Broschüren „Das kleine Erste Hilfe Einmaleins“, „Motorrad fahren gut und sicher“, „Easy Cruisen“, „Gefährliche Begegnungen“
  • Das ifz präsentiert erstmals seinen Lehrfilm „Erste-Hilfe Richtiges Verhalten am Unfallort“

 

2009

  • Broschüre „Motorradtraining 2009“ mit über 2.700 Terminen deutschlandweit
  • Das ifz präsentiert sich auf der Messe „Motorräder 2009“ in Dortmund
  • ifz-Teilnahme an der 10. Internationalen Freundschaftsfahrt der Sportgemeinschaft des Deutschen Bundestages unter dem Motto „Jubiläumstour“
  • Es erscheinen Neuauflagen der Broschüren „Das kleine Erste Hilfe Einmaleins“, „Team Touring“ und „Motorrad Fahren – gut und sicher“
  • Das Thema “ Überholen stehender Fahrzeugkolonnen durch motorisierte Zweiräder auf Autobahnen “ wird in die Bundesarbeitsgemeinschaft Motorrad (BAGMO) getragen, um für Informationen und weitere Aufklärung zu sorgen
  • Der ifz-eigene Indoor-Motorrad-Fahrsimulator wird neu bestückt: Herzstück ist jetzt eine Kawasaki Z1000. Ebenfalls wurde eine neue Software mit Schwerpunkt auf das Thema „Gefahrenerkennung“ installiert
  • Neben zahlreichen Veranstaltungen glänzt der ifz-Motorradsimulator auf der IAA in Frankfurt sowie auf der Motor Show in Essen
  • Das ifz nimmt an Spitzengesprächen zur Verkehrssicherheit des Bundesverkehrsministeriums teil. Ziel ist ein Austausch über die Herausforderungen der Verkehrssicherheitsarbeit sowie die Zusammenarbeit der Spitzenverbände zu fördern
  • Beteiligung des ifz an der Leser-Telefonaktion des DVR im Rahmen der Kampagne „Runter vom Gas“
  • Referate im Rahmen der Fahrlehrer-Fortbildungsseminare der Fahrlehrer-Fachschule Düsseldorf und der DVR-Fahrsicherheitstrainer
  • Teilnahme des ifz an der ADAC-Motorrad-Pressetour mit dem Ziel der Sensibilisierung der Verantwortlichen aus Politik und Behörden für einen motorradfreundlichen Straßenbau

 

2010

  • Das ifz veröffentlicht die DVD „MOTORRAD FAHREN gut und sicher“. Dieser Film erscheint als „The Complete Motocyclist“ auch auf Englisch
  • Broschüre „Motorradtraining 2010“ mit über 3.000 Terminen deutschlandweit
  • Das ifz präsentiert sich auf der Messe „Motorräder 2010“ in Dortmund
  • Es erscheinen Neuauflagen der Broschüren „Easy Cruisen“, „Motorradbekleidung von Kopf bis Fuß“, „Sicher hinten drauf“ und „Motorrad Fahren – gut und sicher“
  • Die 8. Internationale Motorradkonferenz des ifz in Köln führt mit über 160 Teilnehmern Motorradexperten aus 16 Nationen zusammen
  • Das ifz präsentiert sich neben seinem Messestand mit einer riesigen Aktionsfläche „Action, Safety and More“ auf der INTERMOT 2010 in Köln

 

2011

  • Broschüre „Motorradtraining 2011“ mit über 3.500 Terminen deutschlandweit
  • Das ifz präsentiert sich auf der Messe „Motorräder 2011“ in Dortmund
  • Es erscheint die Neuauflage der Broschüre „Motorradbekleidung von Kopf bis Fuß“
  • Das ifz präsentiert sich auf der Messe „Motor Show“ in Essen
  • Forschungsprojekt Fahrschule angelaufen: „Deutschlandweite Studie zur Überprüfung des Ist-Zustandes in der Fahrschulausbildung der Klasse A“

https://www.messen.de/images/messen/motorraeder_dortmund.gif

2012

  • Die 9. Internationale Motorradkonferenz des ifz in Köln führt mit über 150 Teilnehmern Motorradexperten aus 20 Nationen zusammen
  • Das ifz präsentiert sich neben seinem Messestand mit einer riesigen Aktionsfläche „Action, Safety and More“ auf der INTERMOT 2012 in Köln
  • Broschüre „Motorradtraining 2012“ mit über 3.000 Terminen deutschlandweit
  • Das ifz präsentiert sich auf der Messe „Motorräder 2012“ in Dortmund
  • Die Ergebnisse der Umfrage unter knapp 1.200 Motorradfahrerinnen und -fahrern werden als „Deutschlandweite Studie zur Überprüfung des Ist-Zustandes in der Fahrschulausbildung der Klasse A“ der Öffentlichkeit vorgestellt.

Logo - The human element

QS-Fahrschule-Dreistern-MM_JJJJ

2013

  • Zur Verbesserung der Ausbildungsqualität der A-Fahrerlaubnisklassen entwickelt das ifz ein eigenes „Qualitätssiegel Zweirad-Fahrschule“ für Fahrschulen
  • Das ifz ist Mitveranstalter der „International Motorcycle Safety Conference“ der Motorcycle Safety Foundation (MSF)
    „the human element: the way forward“
  • Teilnahme am DVR-Forum „Sicherheit und Mobilität“
  • Überarbeitung Merkblatt „MVMot“ innerhalb des Arbeitskreises „AK 3.9.4 Motorradsicherheit“
  • Broschüre „Motorradtraining 2013“ mit über 3.500 Terminen deutschlandweit
  • Mitarbeit im Betreuerkreis des Projektes FE 82.0511/2010 der Bundesanstalt für Straßenwesen (Bast)
  • Das ifz präsentiert sich auf der Messe „Motorräder 2013“ in Dortmund

 

Aktionsfläche für Webseitenhistorie

konf-Startseite

2014

  • Konferenzjubiläum: In Köln findet mit 160 Teilnehmern aus aller Welt die 10. Internationale Motorradkonferenz des ifz statt
  • Das ifz präsentiert sich neben seinem Messestand mit einer riesigen Aktionsfläche „Action, Safety and More“ auf der INTERMOT 2014 in Köln
  • Das ifz wird in den Vorstand des Deutschen Verkehrssicherheitsrates gewählt
  • Broschüre „Motorradtraining 2014“ mit über 3.500 Terminen deutschlandweit
  • Das ifz präsentiert sich auf der Messe „Motorräder 2014“ in Dortmund
  • Mit seinem Newsletter überspringt das ifz erstmals die Hürde von über 3.000 Abonnenten

 

2015

  • Die MSF (Motorcycle Safety Foundation) veröffentlicht die DVD „MOTORRADFAHREN gut und sicher“ in den USA
  • Erstmals werden die deutschlandweit angebotenen Termine für Motorradtrainings auf dem Portal auf der Webseite www.ifz.de veröffentlicht
  • Neuauflage der Broschüre „MOTORRAD FAHREN gut und sicher“
  • Die Broschüre „Das kleine Erste-Hilfe-Einmaleins – Ein Leitfaden für Pkw- und Motorradfahrer“ erscheint in der 9. Auflage
  • Das ifz präsentiert sich auf der Messe „Motorräder 2015“ in Dortmund
  • Erstmals können beim ifz auch e-Books bestellt werden.

2016

  • Das ifz richtet die 11. Internationale Motorradkonferenz in Köln aus
  • Über 100 freiwillige Studienteilnehmer führen unter Anleitung des ifz etwa 1000 Fahrmanöver durch, die Datenmaterial für die neue ifz-Studie liefern…
  • … erste Ergebnisse der ifz-Studie „Brake or Swerve? Or both?“ werden im Rahmen der 11. Internationalen Motorradkonferenz veröffentlicht
  • Das ifz präsentiert sich neben seinem Messestand mit einer riesigen Aktionsfläche „Action, Safety and More“ auf der INTERMOT 2016 in Köln
  • Die ifz-Broschüre „mit dem Nachwuchs auf zwei Rädern“ erscheint als Nachfolger der Broschüre „Sicher hinten drauf“ (6. Auflage)
  • Die Broschüre „Easy Cruisen – Entspannt mit dem Motorrad unterwegs“ erscheint in der 5. Auflage
  • Das ifz präsentiert sich auf der Messe „Motorräder 2016“ in Dortmund
  • Der Film „Die Kurve richtig kriegen“ erscheint bei YouTube und auf DVD

 

2017

  • Das ifz veröffentlicht digital eine Frühjahrs-Checkliste
  • Neuauflage (6. Auflage) der Broschüre Team Touring – Gruppenerlebnis Motorradreisen

Kontakt

Gladbecker Straße 425; 45329 Essen; Germany

Phone: +49 201 835390

Fax: +49 201 8353999

Web: www.ifz.de